Kirchlicher Dienst Ländlicher Raum (KDL)

Quelle: Stefan Bold

Der Mensch ist als Haushalter der Schöpfung beauftragt, verantwortlich mit seinen Mitmenschen, Pflanzen und Tieren umzugehen. In diesem Sinn begleitet der KDL Entwicklungen im ländlichen Raum aufmerksam und nimmt sich der Menschen in der Landwirtschaft an.

Der KDL ist eine Facheinrichtung im Raum der Evangelischen Landeskirche in Baden. Seine Mitarbeiter sind besonders in Nord- und Südbaden präsent. Die Regionalbeauftragten betreuen in diesen Bezirken die regionalen ländlichen Arbeitskreise des KDL und pflegen Kontakte zu kirchlichen und außerkirchlichen Personen und Einrichtungen, die  für und im ländlichen Raum Verantwortung tragen.

Ihre Ansprechpartner sind:

für Südbaden:

Pfr. Hermann Witter

Leiter des Kirchlichen Dienstes auf dem Lande (KDL)

Quelle: Evangelischer Oberkirchenrat Karlsruhe
Hermann Witter,
ist sowohl Landesbeauftragter des Kirchlichen Dienstes Land (KDL) in Baden, als auch Regionalbeauf-tragter für Südbaden und betreut dort  die Kirchenbezirke Breisgau-Hochschwarzwald, Emmendingen, Freiburg, Hochrhein und Markgräflerland.
Der Dienstsitz befindet sich
Im Eschbacher Pfad 2,
D-79423 Heitersheim.

Telefon: 07634 /3147
Telefax: 07634 /55 15 18

für Nordbaden:

Rolf Brauch

Regionalbeauftragter für Nordbaden

Quelle: Rolf Brauch
Dipl.Ing.agrar. Rolf Brauch
ist Regionalbeauftragter des Kirchlichen Dienstes auf dem Lande für Nordbaden. Er betreut die Kirchenbezirke Adelsheim-Boxberg, Kraiuchgau, Heidelberg, Ladenburg-Weinheim, Mannheim, Mosbach, Neckargemünd-Eberbach, Schwetzingen, Wertheim und Wiesloch. Darüber hinaus unterrichtet er an der Ländlichen Heimvolkshochschule in Neckarelz. Sein Dienstsitz ist in Neckarelz,
Buchenweg 22
74821 Mosbach

Telefon: (06261)899386

Landwirtschaft braucht Zukunft

Buchtips und Köstliches

Stellvertretend für die vielen regionalen Weine in Baden präsentiert die Landeskirche zwei klassische Rebsorten, einen Grau-, und einen Spätburgunder, als ihre Kirchenweine.
 
Unter dem Titel "Alle guten Gaben" der Kirchliche Dienst Land  ein Kochbuch mit Mehrwert veröffentlicht.Dahinter verbirgt sich eine kulinarische Reise durch das Kirchenjahr.
 
Der "Knigge für Landpfarrerinnen und Landpfarrer" hält für zahllose Alltagssituationen Verhaltensregeln vor.
 

EDL - Evangelischer Dienst auf dem Land in der EKD

Der Evangelische Dienst auf dem Lande fördert die landeskirchlichen Arbeitsstellen für die Arbeit in ländlichen Räumen im Bereich der EKD und vernetzt sie miteinander.
Quelle: EDL
Er nimmt Belange des kirchlichen Dienstes auf dem Lande gegenüber den Organen der EKD, des Staates und der Öffentlichkeit wahr. Er arbeitet mit anderen kirchlichen Diensten und Werken zusammen, z.B. dem Evangelischen Werk für Diakonie und Entwicklung (EWDE), der Katholischen Landvolkbewegung (KLB), dem Deutschen Bauernverband (DBV), dem Deutschen Landfrauenverband (DLV) sowie weiteren landwirtschaftlichen Verbänden und Institutionen als auch der Arbeitsgemeinschaft der Umweltbeauftragten in den Gliedkirchen der EKD. Der EDL nimmt Stand-Präsentationen/ Vertretungen im Rahmen der Grünen Woche sowie Kirchentagen wahr. Der EDL führt jährlich eine Fachtagung im Frühjahr in der Evangelischen Landjugendakademie und eine Fachtagung anlässlich der Erntekronenübergabe im Herbst in Berlin durch.
Unsere internationalen Kontakte sind in der Internationalen Rural Churches Association (IRCA)
 
Weitere Infos über die EDL, sowie aktuelle Themen und Veranstaltungen der EDL finden Sie hier: http://www.kilr.de/
 
 
Geschäftsstelle KDL

Fragebogen zur Selbstanalyse
Ritual Hofübergabe

Pfarrer Hermann Witter hat eine Liturgie zu Hofübergabe in einem Gottesdienst erstellt.

Hier finden sie weitere Infos und ein Video über eine Hofübergabe: Die Hofübergabe – ein gottesdienstliches Ritual.